Zu jedem "LokalThema" hält der hr eine Unterhausdebatte ab: eine Form der Diskussion, die im britischen Unterhaus ihre Tradition hat. Zwei Moderatoren führen durch die jeweilige Debatte. Zu deren Beginn informieren Experten über das Thema, erklären Hintergründe und beschreiben ein erstes Stimmungsbild. Daraufhin sammeln die Moderatoren die Pro- und Kontra- Meinungen.

Das Besondere während der Debatte ist, dass die Beteiligten mit den Füßen abstimmen. Konkret heißt das: Wer sich auf dem Vorplatz des "hr-Treffs" auf eine rotmarkierte Fläche stellt, sagt "nein", wer auf der grünmarkierten Fläche steht. sagt "ja".

Zurück zur Übersicht