Im "Alles Wissen"-Rätsel vom 24. Juni 2021 berichteten wir über das Frauen-Wahlrecht in Deutschland. In der Auflösung des Rätsels hieß es unter anderem, dass in Deutschland noch bis 1958 der Ehemann das alleinige Bestimmungsrecht über Frau und Kinder innehatte und bis 1977 eine Frau nur dann arbeiten gehen durfte, wenn das mit ihren Pflichten in „Ehe und Familie“ vereinbar war. Diese Aussage trifft nur auf die Bundesrepublik Deutschland zu. Leider haben wir das im Text nicht kenntlich gemacht. In der Deutschen Demokratischen Republik war die Gleichstellung von Mann und Frau bereits in Artikel 7 der Verfassung vom 7. Oktober 1949 verankert.

Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.