Das Interview mit Sucharit Bhakdi wurde vom MDR für die ARD-Infonacht (Nacht vom 11. auf 12. Oktober) geführt. hr-iNFO hat es am Montag um 6.20 Uhr wiederholt. Die Moderatorin hatte dazu die Fragen neu eingesprochen und zu den Antworten, die Herr Bhakdi dem MDR gegeben hatte, hinzugefügt. Dies erweckte den Eindruck, das Interview sei live und vom hr geführt worden. Die Entscheidung, das Gespräch in der Frühsendung zu wiederholen, ohne dies kenntlich zu machen und die Quelle zu nennen, war ein Fehler. Wir hätten darüber hinaus Herrn Bhakdi und seine Aussagen kritisch hinterfragen und für unsere Hörer*innen einordnen müssen. Das ist in diesem Fall nicht geschehen. Das bedauert der hr sehr und bittet um Entschuldigung. Es wird dazu ein ausführliches Gespräch mit der Redaktion geben.

Inhaltlich gehört es zu unseren journalistischen Ansprüchen, ein Thema aus mehreren Blickwinkeln zu betrachten und unterschiedliche Seiten zu Wort kommen zu lassen. Ebenso gehört es zu unseren Ansprüchen, Aussagen zu hinterfragen und missverständliche oder falsche Behauptungen einzuordnen. hr-iNFO wird die Inhalte des Interviews mit dem emeritierten Epidemiologen einem Faktencheck unterziehen, auf hr-iNFO senden und auch als Podcast anbieten.