Wir haben am 26. August im hr4 - Regionalfenster Mittelhessen gemeldet: "Insgesamt lässt sich der Lahn-Dill-Kreis die Breitbandoffensive 32 Millionen Euro kosten". Das ist falsch. Richtig ist, dass die Breitbandoffensive 32 Millionen Euro kostet. Diese Kosten teilen sich Kreis, Land und Bund. Und Land und Bund übernehmen rund 28 Millionen Euro.

Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.