Petra Klostermann
Regionalreporterin Petra Klostermann Bild © hr/Ben Knabe

Petra Klostermann ist Regionalreporterin für Stadt und Kreis Fulda.

Ein besonders aufregender und schwieriger Einsatz … war bei einem LKW-Unfall auf der A5 bei Gemünden im Vogelsbergkreis mit stundenlanger Vollsperrung. Um trotz des zwanzig Kilometer langen Staus an die Unfallstelle heranzukommen, erlaubte mir die Polizei, mehrere Kilometer als Geisterfahrerin auf der Autobahn zu fahren. Auch wenn mir niemand begegnete, hatte ich dabei ein sehr mulmiges Gefühl! Aus Frankfurt hatte der hr mir einen Ü-Wagen geschickt. Aber der stand auf einem Feldweg neben der Autobahn.

Weitere Informationen

Kontakt

Telefon: +49 (0)661 70 03 10
E-Mail: Petra.Klostermann@hr.de

Ende der weiteren Informationen

Uns trennte nicht nur die Leitplanke, sondern auch ein hoher Wildzaun. Zum Glück hatte die Ü-Wagenbesatzung eine Leiter dabei. So konnte ich mit Klemmbrett  und Mikrofon unter dem Arm über den Zaun steigen. Allerdings musste ich diese heikle Turnübung mehrmals wiederholen, weil ich zu Interviews immer wieder zu den Autofahrern im Stau, den Rettungskräften und den Mitarbeitern der Spezialfirma gehen musste, die ausgelaufene Farbe, Lacke und Klebstoff von der Fahrbahn schrubben mussten. Zum Schneiden der Töne musste ich zurück zum Ü-Wagen. Als Andenken an diesen Einsatz prangte weiße Latexfarbe an meinen schwarzen Schuhen, die sich nicht mehr abwaschen ließ.

Typisch für die Menschen in Fulda ist … ihre barocke Sinnlichkeit. In der Mehrheit katholisch, sind sie überaus gottesfürchtig, aber beim Essen geben sie sich der kulinarischen  Fleischeslust hin, vorzugsweise mit Bratwurst und Schwartemagen. Dieses Lebensgefühl könnte seinen Ursprung tatsächlich im Katholizismus haben. In meiner protestantisch geprägten Heimat habe ich so viel Frohsinn nur selten erlebt.

Ich möchte unbedingt einmal … auf der 140 Jahre alten Hauptorgel im Fuldaer Dom spielen. Sie hat vier Manuale und 72 Register. Als Jugendliche verdiente ich mein erstes Geld als Aushilfs-Organistin in meiner Heimatstadt und fand den Klang einer Orgel immer sehr imposant.

Mein persönlicher Lieblingsplatz in Fulda … ist der Universitätsplatz. Da kann man auf großen Holzbänken in der Sonne sitzen, Capucchino schlürfen und den Menschen zusehen: Kinder probieren klingende Bodenplatten aus, andere quietschen vor Freude, wenn plötzlich kleine Wasserfontänen aus den Steinen spritzen. Damen durchforsten die Kleiderständer vor dem Modegeschäft, und Geschäftsleute eilen in Richtung Bahnhof.

Weitere Informationen

Lebenslauf

Petra Klostermann-Groß ist Jahrgang 1957 und studierte Germanistik, Anglistik, Pädagogik und Psychologie in Duisburg, Teheran und Hamburg (erstes und zweites Staatsexamen). Danach folgte ein Aufbaustudium Diplom-Journalistik in Hannover. Seit 1989 arbeitet sie freiberuflich als Journalistin in den Ressorts Justiz, Bildung, Wissenschaft, Reise, Kultur, Umwelt, Medizin, Psychologie, Lokales, Buntes und Nachrichten. Seit August 1995 ist sie freiberufliche Hörfunkreporterin beim Hessischen Rundfunk. Von 1995 bis 2014 war sie im Regionalstudio Fulda für den Landkreis Hersfeld- Rotenburg, den Altkreis Hünfeld und Gerichtsberichterstattung zuständig. Seit 2015 berichtet sie über Polizei, Gericht, Kultur, Kirche, Verkehr und das Stadtparlament Fulda.

Ende der weiteren Informationen