Die meisten Deutschen lieben Tiere. Ob Hund, Katze, Hamster oder Wellensittich: In mehr als einem Drittel der Haushalte befindet sich mindestens ein Tier. Für ihre Halter sind sie ein vollwertiges Mitglied der Familie, der beste Freund, für manche auch Kinder- oder Partnerersatz. Gleichzeitig haben wir ein sehr widersprüchliches Verhältnis zu Tieren. Während wir dem Hund einen Platz auf unserem Sofa gewähren, treiben wir die Schweine auf die Schlachtbank. Rund 60 Prozent befürworten zwar eine artgerechte Tierhaltung, aber nur 33 Prozent sind bereit, dafür mehr Geld auszugeben. In Debatten sind wir klar gegen Tierversuche, aber wer würde seinem Kind einen Impfstoff verabreichen lassen, dessen Wirkung nicht an Tieren getestet wurde? Philipp Engel und sein Team machen sich auf die Reise und fragen: Sind wir Menschen mehr wert als Tiere?