Drei Ketten mit Zeichen der jeweiligen Religionen
Bild © picture-alliance/dpa

Bei der hr-iNFO Schultour kommt ein hr-iNFO Team in den Unterricht und diskutiert mit Schüler*innen eine ausgewählte Folge aus dem Funkkolleg 2018/19 "Religion Macht Politik".

Weitere Informationen

Was: Diskussionsrunden mit Autor*innen und Redakteur*innen des Funkkollegs an der eigenen Schule
Für wen: Allgemeinbildende und berufliche Schulen ab der Jahrgangsstufe 9
Bewerbungsschluss: 31. Januar 2019

Bewerbungsformular [PDF - 173kb]

Ende der weiteren Informationen

Das hr-iNFO Funkkolleg ist ein besonderes Wissensangebot für die Schule. Wissenschaftlich fundierte Radiosendungen und ein umfangreiches Onlineangebot ermöglichen eine tiefgreifende Beschäftigung mit einer aktuellen Thematik.

Themen der hr-iNFO Schultour

1.    Ersatzreligionen: Fußballgott und vegane Erlösung (Folge 06)

2.    Herrschaftsanspruch: Religionen und ihr Verhältnis zur Macht (Folge 07)

3.    Gott ist doch kein Mann (Folge 08)

4.    Töten im Namen Allahs–Radikalisierung muslimischer Jugendlicher (Folge 09)

5.    Fromme Scharfmacher: die US-Evangelikalen und die Politik (Folge 14)

6.    Der Mensch spielt Gott: neue Schöpfung durch Technik (Folge 21)

Vorbereitung auf die Diskussionsrunde

Zur Vorbereitung der Diskussion, die an der Schule stattfinden wird, erhalten die jeweiligen Gruppen ein Paket aus Sendung, Sendemanuskript und Hinweisen zu den Zusatzmaterialien. Gemeinsam mit dem hr-iNFO-Team wird die Unterrichtsstunde geplant.

Die Aufgabe der Lehrkraft: Sie hören die Funkkolleg-Folge, für die Sie sich bewerben, vorab im Unterricht und sammeln mit den Schüler*innen Fragen und Argumente. Sie bereiten die Diskussionsgrundlage vor.

Wie kann man sich für die Schultour bewerben?

Bewerben können sich allgemeinbildende und berufliche Schulen in Hessen von der Jahrgangsstufe 9 an aufwärts. Das kann eine Klasse 10 in Geschichte/Deutsch/Politik und Wirtschaft oder Religion/Ethik sein, ein Klassenverband aus zwei Parallelklassen oder zwei Leistungskurse aus der Oberstufe – als Obergrenze sind 50 Schüler*innen pro Diskussionsrunde angesetzt.

Die Bewerbung erfolgt über das oben eingefügte Bewerbungsformular.