Der hr auf Facebook, Twitter und Youtube

Facebook, Twitter, WhatsApp und Co. führen zu einem Informationsüberfluss und ermöglichen schnelle Verbreitung auch falscher bzw. ungeprüfter Nachrichten und Meinungen. Dies verunsichert nicht nur Schülerinnen und Schüler und führt zu Orientierungslosigkeit, Misstrauen und falschen Annahmen.

Weitere Informationen

Lerngruppen ab der Klasse 6 können sich über das Anmeldeformular bis zum 8. März bewerben.
FAQs zur Teilnahme an COME ON-Tour

Ende der weiteren Informationen

In diesem Themenschwerpunkt sollen Strategien zum Erkennen von "Fake News" erarbeitet und gleichzeitig Einblicke in den Arbeitsalltag von Journalistinnen und Journalisten ermöglicht werden.