Tonstudio
Bild © picture-alliance/dpa

Live "on air" gehen, selbst moderieren, schneiden, Umfragen sammeln, alles mit der Hilfe von Radio-Experten und professionellem Equipment: Das können die SchülerInnen sechs verschiedener Schulen aus Hessen im kommenden Schuljahr bei dem Projekt "school.fm" lernen und erleben. Zusammen mit dem Hessischen Rundfunk in Kooperation mit der Hessischen Lehrkräfteakademie bauen sie ihr eigenes Schulradio auf.

Weitere Informationen

Was: Projekt zum Aufbau eines Schulradios (mit hr-Coach)
Für wen: Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen

Auftakt für Lehrer: 24. Mai 2018

Ende der weiteren Informationen

Unter allen Bewerbungen hat der hr sechs Schulen für die Teilnahme ausgewählt. Neben der Augustinerschule Friedberg haben sich die Dietrich-Bonhoeffer-Schule Lich, das Gymnasium Riedberg, die I.E. Lichtigfeldschule Frankfurt, die Kreisrealschle Bad Orb und die Mittelpunktschule Gadernheim für den Radiowettbewerb im kommenden Schuljahr qualifiziert. Lehrkräfte aus den ausgewählten Schulen besuchen zu Beginn des neuen Schuljahres den hr und bekommen eine Einführung in Technik & Co., um mit ihren Schülern am neuen Radioprogramm arbeiten zu können. Danach kommen die hr-Coaches an die Schulen und begleiten die Radio-Gruppen beim Planen, Aufnehmen, Schneiden und Senden. Für die Schülermoderatoren gibt es später sogar noch ein zusätzliches Moderationstraining im hr-Studio.

 Nach dem Coaching durch die Radio-Profis an den Schulen werden die Schüler eigene Sendungen vorbereiten und ihre Mitschüler regelmäßig über ihr Schulradio informieren und unterhalten. Die Inhalte können sie dabei komplett selbst bestimmen: Es wird gesendet, was die Schüler hören wollen. Unter allen selbstproduzierten Sendungen wählt die Schulradio-Gruppe eine aus, mit der sie am "school.fm"-Wettbewerb teilnimmt. Die Gewinner werden bei der Abschlussveranstaltung im Juni 2019 ausgezeichnet.

Abschlussveranstaltung der zweiten Staffel

Am 24. Mai 2018 findet die Abschlussveranstaltung der 2. Staffel school.fm im Hessischen Rundfunk statt. Dabei werden die fünf teilnehmenden Schulen, die im vergangenen Jahr ein Schulradio aufgebaut haben, in Kategorien, wie "beste Moderation", sowie für das beste Schulradio 2017/18, bei einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet.

 Die Schulen aus der 2. Staffel sind:
Ahnatal-Schule Vellmar
Franziskanergymnasium Kreuzburg
Henry-Benrath-Schule Friedberg
Kopernikusschule Freigericht
Oswald-von-Nell-Breuning-Schule Rödermark

 Netzwerktagung am 6. November 2018

Für alle schulradiointeressierten Lehrkräfte findet am 6. November 2018 die jährliche Netzwerktagung im Hessischen Rundfunk statt. An dieser Tagung wird auch das Projekt school.fm vorgestellt. Interessierte Lehrkräfte können sich an diesem Tag über die Teilnahme am Projekt school.fm informieren. Die Ausschreibung zur 4. Staffel 2019/20 wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 erscheinen.