Ein Handwerker misst ein Regal aus.

Was machen, wenn man weiterkommen will im Beruf? "Wissen und mehr" gibt Tipps.

Montag, 18.01.2021, 07:20 Uhr

Ich mach' weiter: Berufsabschluss in Etappen - Teilqualifizierung
BR 14'24''

Der Mangel an Fachkräften ist in einigen Regionen und Branchen deutlich spürbar und wird sich durch die demografische Entwicklung weiter verschärfen. Dabei gibt es auf dem Arbeitsmarkt und in den meisten Betrieben eine große Zahl von Ungelernten, die als potentielle Fachkräfte in Frage kämen. Für sie gibt es die Möglichkeit, an Teilqualifizierungsmaßnahmen teilzunehmen.

Meister/in im Handwerk: Mal selbst Chef sein
BR 15'05''

In vielen Handwerksberufen ist der Meistertitel immer noch Voraussetzung, um sich selbstständig zu machen. Für angestellte Handwerker kann sich die Fortbildung lohnen, um auf der Karriereleiter nach oben zu klettern. Mit dem Abschluss kann man sogar an Fachhochschulen und an Unis studieren. Der Weg zum Meister ist allerdings nicht einheitlich geregelt, was Dauer und Kosten angeht. Das variiert je nach Beruf. Wer die Prüfungen machen will, braucht auf jeden Fall Disziplin und Durchhaltevermögen.

Dienstag, 19.01.2021, 07:20 Uhr

Selbstständigkeit in der Gastronomie: Mehr als Kochen
BR 14'55''

"Selbst entscheiden", "etwas eigenes Schaffen", "sich kreativ ausleben" – diese Argumente treiben Gründer an. Für ihre Selbstständigkeit nehmen sie ein großes Risiko in Kauf. So scheitert jeder dritte Gründer innerhalb der ersten drei Jahre.

Fernunterricht/Fernstudium Anders weiterkommen
BR 15'06''

Fernunterricht bedeutet: Lernende und Lehrende sind räumlich getrennt und der Lernerfolg wird überwacht. Die Lerninhalte stehen in Lehrbriefen oder sind auf Datenträgern gespeichert. Inzwischen gibt es immer häufiger Online-Lernplattformen, die von den Bildungsinstituten gepflegt werden. Zusätzlich kann es Präsenztage geben, an denen sich Lernende und Lehrende treffen. Die Prüfungen werden von unterschiedlichen Institutionen abgenommen.

Mittwoch, 20.01.2021, 07:20 Uhr

Fachwirt/in
BR 14'38''

Im Job Verantwortung übernehmen, den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens mitgestalten und Nachwuchskräfte ausbilden: Wer sich zum Fachwirt weiterbildet, schafft oft den Sprung in die mittlere Führungsriege seiner Firma - auch ohne Abitur.

Haus- und Familienpfleger/in
BR 14'57''

"Die Mutter ist krank und Kinder müssen versorgt werden", so sieht ein typischer Einsatz für Haus- und Familienpfleger aus. Kochen, Bügeln, Putzen und dabei die Kinder hüten: All das erfordert Geduld, Einfühlungsvermögen, Fleiß und Organisationstalent.

Donnerstag, 21.01.2021, 07:20 Uhr

Führungskräfte-Entwicklung
BR 14'56''

Die grundlegenden Führungs-Kompetenzen gelten für alle Branchen gemeinsam. Jedes zukunftsorientierte Unternehmen investiert in die Schulung seiner Führungskader, denn sie tragen entscheidend dazu bei, dass der Laden läuft. Die fachlichen Ansprüche an Führungskräfte unterscheiden sich je nach Branche. Da geht es um technische, soziale, organisatorische oder fiskalische Kenntnisse. Doch die grundlegenden Führungs-Kompetenzen gelten für alle Branchen gemeinsam.

Staatlich geprüfte/r Techniker/in
BR 14'36''

Lebenslang lernen, immer auf dem Laufenden bleiben: Auf einem Berufs- und Studienabschluss kann sich dagegen heute niemand mehr ausruhen. Das richtige Fachwissen bringt oft den entscheidenden Vorsprung und sorgt oft für mehr Spaß am Job. Weiterbildung für Erwachsene ist einfach in jedem Beruf gefragt und wird immer wichtiger. Angebote gibt es mehr als genug - doch wie finde ich das Richtige?

Freitag, 22.01.2021, 07:20 Uhr

Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse
BR 15'00''

Wer im Ausland einen Beruf erlernt hat, kann prüfen lassen, ob seine erworbene Qualifikation einer vergleichbaren deutschen Ausbildung gleichwertig ist. Die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse regelt das Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz.

Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen
BR 14'51''

Was muss ich tun, wenn mir gekündigt wurde? Werden Nebeneinkünfte eigentlich auf mein Arbeitslosengeld angerechnet? Wann hat ein Berater einen Termin frei? Für solche Fragen sind in Arbeitsagenturen und Jobcentern Fachkräfte zuständig. Sie heißen "Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen" und übernehmen viele organisatorische Aufgaben. Stellen vermitteln sie jedoch nicht, sie sind auch keine Berufsberater.