Kamera spielt Film ab
Film ab! Bild © picture-alliance/dpa

Es ist ein langer Weg vom Ereignis zum Nachrichtenbeitrag. Redaktionen erhalten jeden Tag unzählige Meldungen. Sie müssen abwägen, welche davon relevant sind. Dann müssen sie vor allem überprüfen, ob an den Meldungen wirklich was dran ist.

Nach der Recherche geht für die Journalisten die Arbeit aber erst richtig los: Für einen Nachrichtenbeitrag im Fernsehen brauchen sie Bilder und Interviewpartner. Der Autor des Beitrags fährt mit dem Kamerateam zum Dreh. Innerhalb weniger Stunden muss alles im Kasten sein, denn jetzt muss der Film noch geschnitten werden. Im Schneideraum entsteht aus dem gedrehten Material der Nachrichtenbeitrag – gut recherchiert, ausgewogen und nüchtern.

Gleichzeitig bekommen die Kollegen vom Radio für ihre Sendungen "O-Töne", Originaltöne, das sind Passagen aus dem Interview. Und auch die Online-Redakteure erhalten Infos und Fotos. Nach wenigen Stunden kann die Nachricht auf Sendung gehen.

Montag, 22.07.2019, 07:10 Uhr

so geht Medien:  Medien-Basics  
BR 15'26''  

Politik-Talkmaster, Sportkommentator, Investigativ-Reporter. Jeder arbeitet anders und versteht sich doch als Journalist. Auch wenn sich der Beruf durch das Internet stark verändert hat - die grundsätzlichen Aufgaben bleiben. Und welche Regeln gelten dabei für Meinungsäußerungen im seriösen Journalismus im Unterschied zu YouTube & Co?

so geht Medien:  Stimmt das?  
BR 15'57''

Jeden Tag erscheinen weltweit Millionen neuer Videos, Artikel und Posts im Internet. Doch woher soll man wissen: Stimmt das wirklich, was da zu sehen und zu lesen ist? In zwei Teilen wird erklärt: Wie kann man Fakes im Netz erkennen? Und warum ist es gefährlich, Meldungen im Internet mehr zu Glauben schenken als seriöser Berichterstattung. In einem dritten Kapitel wird das Urheberrecht erklärt.

Dienstag, 23.07.2019, 07:15 Uhr

so geht Medien: Video-Tutorial
BR 20'01''    

Ihr wollt ein Video drehen? Und zwar nicht irgendwie, sondern es soll auch was hermachen? Hier gibt es die Tipps - von den Profis. Und trotzdem einfach.

so geht Medien: Wie sich Lügen im Netz verbreiten 
BR  9'21''

Durch die sozialen Netzwerke hat sich ein neuer, digitaler Raum entwickelt, in dem die Menschen ihre Konflikte austragen. Cybermobbing, Shitstorms und Bashing sind verschiedene Formen von Gewalt, die über Online-Medien ausgeübt werden. Gemeinsam ist jeder Form von Online-Gewalt aber, dass sie die Persönlichkeit eines Menschen und sein soziales Ansehen - auch in der realen Welt - beschädigt.

Mittwoch, 24.07.2019, 07:15 Uhr

so geht Medien:  Öffentlich-rechtlich was?  
BR 14'16''  

Was genau ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk eigentlich? Welche Legitimation hat er für eine Demokratie? Und wie wird dort gearbeitet? In drei Teilen wird erklärt, wie Nachrichtenfilme produziert werden, warum es die öffentlich-rechtlichen Sender gibt und wer dort Chef ist, also das Sagen hat. "

Cybermobbing: Ignorieren oder anzeigen?
aus: Entscheide Dich
WDR 14'50''

Donnerstag, 25.07.2019, 07:15 Uhr

Dennis und die Algorithmen      
WDR 29'09''

Computerprogramme bekommen eine immer größere Bedeutung in unserem Alltag. Dahinter stecken Algorithmen. Was genau ist ein Algorithmus und wieso sehen manche Menschen deren Einfluss so kritisch? Dennis Digital-Reporter Dennis Horn findet viele spannende Antworten und Beispiele aus dem Alltag in vier Beiträgen, die unabhängig voneinander eingesetzt werden können. Sie geben einen Einstieg ins Thema, bieten Hintergrundwissen und eignen sich als Diskussions-Grundlage – nicht nur für den Informatikunterricht, sondern auch für die Vermittlung von Medienkompetenz.            

Freitag, 26.07.2019, 07:15 Uhr

Always on - Wie viel Macht haben 
Digitale Medien   
hr 26'59''  

Das ständige Tippen, Teilen, Smartphone checken ist bei Jugendlichen längst Alltag. Aber wo liegen die Chancen und Risiken des Internets und sollten wir die eigene Nutzung nicht manchmal überdenken? Gemeint ist der Jugendmedienschutz. Der 30-minütige Film "Always on. Wie viel Macht haben digitale Medien über uns" von Anna Roytman und Tra My Trinh beschäftigt sich genau mit diesem Thema.