Der Schriftzug «Johann Wolfgang Goethe-Universität» ist am 14.10.2014 auf dem Campus Westend der in Frankfurt am Main (Hessen) über dem Eingang zum Hauptgebäude zu lesen.

Deutschland ist das Land der Vielfalt – das gilt auch und besonders für seine Hochschulen. Die Sendereihe "Alpha-Campus" porträtiert Deutschlands Universitäten und Hochschulen und stellt das Studieren, Forschen und Leben auf und rund um den Campus vor.

Über 400 staatlich anerkannte Hochschulen gibt es zwischen Flensburg und Konstanz, Aachen und Cottbus, darunter über 100 Universitäten. Neben der ehrwürdigen Humboldt'schen Gelehrtentradition zählt auch das aktuelle Abschneiden in internationalen Rankings zu den Argumenten für ein Studium in Deutschland, denn nur amerikanische und britische Spitzenunis sind in den Top 100 noch häufiger vertreten als die deutschen. Und für ausländische Studierende und Wissenschaftler ist Deutschland mittlerweile das wichtigste nicht-englischsprachige Gastland.

Freilich: bei der Wahl des Studienorts zählt nicht nur der Kopf. Auch das Lebensgefühl, die Wohnsituation, Größe und Freizeitmöglichkeiten spielen eine wichtige Rolle. Denn Studentenjahre stellen die Weichen für ein ganzes Leben…

Eine Sendreihe des Bayerischen Rundfunks

Montag, 11.11.2019, 07:10 Uhr

Studieren in: Magdeburg, Dortmund, Hohenheim  und Siegen   
BR 28'30''

IFußball- spielende Roboter und rasende Atome an der TU Dortmund. Proben für den Ernstfall an der westfälischen Universität Siegen. Technische und internationale Ausrichtung an der Universität Magdeburg. Studieren an der größten Agrarfakultät Deutschlands: in Hohenheim.
Deutschland ist das Land der Vielfalt – das gilt auch und besonders für seine Hochschulen. Über 400 staatlich anerkannte Hochschulen gibt es zwischen Flensburg und Konstanz, Aachen und Cottbus, darunter über 100 Universitäten.
Neben der ehrwürdigen Humboldt‘schen Gelehrtentradition zählt auch das aktuelle Abschneiden in internationalen Rankings zu den Argumenten für ein Studium in Deutschland, denn nur amerikanische und britische Spitzenunis sind in den Top 100 noch häufiger vertreten als die deutschen. Und  für ausländische Studierende und Wissenschaftler ist Deutschland mittlerweile das wichtigste nicht-englischsprachige Gastland.
Bei der Wahl des Studienorts zählt nicht nur der Kopf. Auch das Lebensgefühl, die Wohnsituation, Größe und Freizeitmöglichkeiten spielen eine wichtige Rolle. Denn Studentenjahre stellen die Weichen für ein ganzes Leben…
In dieser Folge werden die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, die TU Dortmund, die Universität Hohenheim und die Universität Siegen vorgestellt.

Dienstag, 12.11.2019, 07:15 Uhr

Studieren in: Greifswald, Braunschweig und Osnabrück  
BR 28'26''

In dieser Folge werden die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, die TU Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig und die Universität Osnabrück vorgestellt.  

Sondersendeplatz 7:50 Uhr

Videobeitrag

Video

zum hr-fernsehen.de Video Always on

al
Ende des Videobeitrags

Always on - Wie viel Macht haben Digitale Medien über uns?
Ein Film zum Jugendmedienschutz
hr, 26‘57‘‘

Das ständige Tippen, Teilen, Smartphone checken ist bei Jugendlichen längst Alltag. Aber wo liegen die Chancen und Risiken des Internets und sollten wir die eigene Nutzung nicht manchmal überdenken? Gemeint ist der Jugendmedienschutz. Der 30-minütige Film "Always on. Wie viel Macht haben digitale Medien über uns" von Anna Roytman und Tra My Trinh beschäftigt sich genau mit diesem Thema.

Mittwoch, 13.11.2019, 07:15 Uhr

Studieren in: Berlin, Trier, Potsdam und  Cottbus  
BR 28'31''  

Campus zeigt: Die größte Psychologie Faktultät in ganz Deutschland - an der Universität Trier. Studieren im Schloss, das ist an der jungen Universität Potsdam möglich. Zwei Orte, zwei Möglichkeiten: Hochschul- und Universitätsstudium an der Universität Cottbus-Senftenberg. Und: Mehr als eine reine Kunstuni - die Universität der Künste in Berlin.

Donnerstag, 14.11.2019, 07:15 Uhr

Studieren in: Nürnberg, Augsburg, Eichstätt und Mainz  
BR 28'30''

Treffpunkte für alle, die neu sind in der Stadt, Orte zum Sich-Kennen-Lernen, Szenekneipen, die besten Konzertbühnen, Lieblingsorte und Geheimtipps zum Zurückziehen in die Natur. "Meine Uni-Stadt": Heute aus Nürnberg, Eichstätt und Augsburg.
Treffpunkte für alle, die neu sind in der Stadt, Orte zum Sich-Kennen-Lernen, Szenekneipen, die besten Konzertbühnen, Geheimtipps zum Zurückziehen in die Natur - Studenten stellen in "Meine Uni-Stadt" ihre ganz persönlichen Lieblingsorte vor, abseits von Bibliothek und Hörsaal. "Meine Uni-Stadt": Heute aus Nürnberg, Eichstätt und Augsburg.

Freitag, 15.11.2019, 07:15 Uhr

Mach Dein Ding: Studieren - eine Chance für alle!    
BR 29'53''

Campus Tour in Marburg - Wie Inklusion an der Uni funktioniert / Studieren ohne Abitur oder als Arbeiterkind / Neue Wege zum Doktor-Titel - Promovieren an der Fachhochschule / Mit Mitte 30 an die Uni? Neuanfang im Hörsaal

Campus Tour in Marburg - Wie Inklusion an der Uni funktioniert:

Die Campus Tour führt diesmal nach Marburg: 26.400 studieren hier, mehr als jeder dritte Einwohner ist an der Uni eingeschrieben. Bemerkenswert ist auch, dass 150 blinde und sehbehinderte Menschen hier studieren, so viel wie nirgendwo sonst in Deutschland. Moderatorin Sabine Pusch trifft die Psychologie-Studentin Lena Hörster und begleitet sie in ihren Uni-Alltag: beim Sport, in der Mensa und im Seminar. Lena kann in Marburg ganz normal studieren - auch, weil Stadt und Uni sich auf die jungen Akademiker mit Behinderungen eingestellt haben.

Ein schwieriger Weg - Studieren ohne Abitur oder als Arbeiterkind:

Man muss nicht unbedingt Abitur haben, um zu studieren, aber ohne Hochschulreife ist der Weg an die Uni schwieriger – jedes Bundesland hat eigene Zulassungswege, manche verlangen eine Aufnahmeprüfung, andere ein Probestudium. Wir begleiten fünf Anwärter aus Baden-Württemberg bei ihrer letzten Prüfung, die über die Zulassung zur Universität entscheidet. Und wir reisen nach Nordrhein-Westfalen: Im ehemaligen Kohlerevier an der Uni Duisburg-Essen will man Menschen aus Nichtakademiker-Familien fördern und ihnen mit Angeboten wie dem Campusscout-Programm helfen, das Studium für sich zu entdecken. Wir begleiten die Abiturientin Barbara Jansen, die zusammen mit einer Studentin im Rahmen dieses Programms die Uni erkundet.

Neue Wege zum Titel - Promovieren an der Fachhochschule:

In Bayern können seit diesem Jahr auch Absolventen von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Kooperation mit einer Universität den Doktortitel erlangen. Rainer Koch ist der Erste, der diesen Weg gegangen ist: Der Softwareentwickler ist der erste Promovend eines Verbundkollegs des Bayerischen Wissenschaftsforums. Wie es Rainer Koch von einer Lehre bis zu seiner besonderen Promotion geschafft hat, ist eine außergewöhnliche und inspirierende Geschichte. Campus Magazin stellt sie vor.

Mit Mitte 30 an die Uni? Neuanfang im Hörsaal:

Unzufrieden mit dem Job? Immer mehr Menschen möchten nicht ihr ganzes Leben den gleichen Beruf machen. Aber wer traut sich wirklich einen Schlussstrich zu ziehen und noch mal etwas ganz Anderes anzufangen? Julia und Marius haben mit Anfang dreißig sogar noch mal ein ganz neues Studium angefangen. Wie es sich anfühlt, nach Erfolgen im ersten Job oder mit Familie noch mal neu zu starten, erzählen sie Campus Magazin.