Gabriele Holzner, Fernsehdirektorin des Hessischen Rundfunks
Gabriele Holzner, Fernsehdirektorin des Hessischen Rundfunks Bild © hr/Katrin Denkewitz

Neue Sendungen und Themenschwerpunkte im hr-fernsehen sowie bei hr-Produktionen für Das Erste und ARD/ZDF-Gemeinschaftsprogramme – über Ideen und Umsetzungen entscheidet die Fernsehdirektion. Fernsehdirektorin des Hessischen Rundfunks ist Gabriele Holzner.

Die Fernsehdirektorin Gabriele Holzner leitet den Unternehmensbereich Fernsehdirektion und ist damit verantwortlich für das gesamte Fernsehprogramm: für das hr-fernsehen, für die Zulieferungen des hr zu den ARD-Gemeinschaftsprogrammen Das Erste, tagesschau.24, ARD Digital und ONE, den kooptierten Programmen von ARD und ZDF KiKA (Kinderkanal) und Phoenix, Arte sowie für 3Sat.

Die Fernsehdirektion entscheidet in letzter Instanz über die strategische Ausrichtung des Programms, über neue Sendungen und Formate. Zusammen mit Redaktionen und Produktion legt sie die inhaltlichen Schwerpunkte und Ausrichtungen der einzelnen Sendungen, die Umsetzungsformen und die finanzielle Ausstattung fest.

Von der Idee bis zur Umsetzung

Im hr gehört die Fernsehproduktion zur Fernsehdirektion, das ist besonders, denn damit sind der programmlich-redaktionelle Bereich und die produktionstechnische Umsetzung in derselben Direktion und unter derselben Leitung. Dabei ist die Fernsehproduktion einerseits Dienstleister für die Programmideen der Redaktionen und gleichzeitig aktiver Bestandteil der Programmentwicklungen und Berater bei der Umsetzung neuer Produktionsformen und in der Entwicklung der Bildgestaltung.

Die Fernsehdirektorin vertritt den hr in der Fernsehprogrammkonferenz der ARD, in diesem Gremium werden die Programmentscheidungen für das Gemeinschaftsprogramm Das Erste getroffen und über die jeweilige Finanzierung entschieden. Fernsehdirektorin Gabriele Holzner ist gleichzeitig Jugendschutzbeauftragte des Senders, vertritt den Intendanten in der Gesellschafterversammlung Arte sowie im Aufsichtsrat der HessenFilm und Medien GmbH.

Lebenslauf Gabriele Holzner

  • geboren am 25. Juni 1960 in München
  • 1979 Abitur in München (danach Au pair in Frankreich)
  • 1980 bis 1985 Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1987 bis 1989 Volontariat beim Bayerischen Rundfunk (BR)
  • 1980 bis 1991 freiberufliche Journalistin u. a. für Süddeutsche Zeitung, Bayerischer Rundfunk, freie Produktionsfirmen
  • 1991 bis 1993 freie Mitarbeiterin für den Norddeutschen Rundfunk (NDR)/Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern ("Nordmagazin", "Hanseblick", ARD-aktuell)
  • 1993 bis 1997 Studioleiterin Landespolitik beim Norddeutschen Rundfunk Schwerin
  • 1997 bis 2000 verantwortliche Redakteurin bei ARD-aktuell in Hamburg
  • 2000 bis 2004 Leiterin des landespolitischen Studios des Hessischen Rundfunks in Wiesbaden
  • 2004 bis 2009 Leiterin der Fernsehnachrichten und der Programmgruppe "Aktuelles Fernsehen" des Hessischen Rundfunks in Frankfurt
  • 2009 bis 2010 freie Journalistin und Teilhaberin der Firma Clipcontext
  • 2010 bis 2016 Leiterin der Programmgruppe "Kinder, Familie und Service" des Hessischen Rundfunks
  • seit März 2016 Fernsehdirektorin des Hessischen Rundfunks