Presse

Das unter Federführung des Hessischen Rundfunks (hr) mit der Filmproduktion AVE Publishing produzierte Dokudrama "Schuss in der Nacht – Die Ermordung Walter Lübckes" von Raymond Ley ist für den diesjährigen Grimme-Preis in der Kategorie "Information und Kultur" nominiert. Mit den ARD-Dokus "Vernichtet – Eine Familiengeschichte aus dem Holocaust" und "Expedition Arktis. Ein Jahr. Ein Schiff. Im Eis." sowie dem Satire-Format "Browser Ballett" stellen sich darüber hinaus drei weitere Koproduktionen des hr dem Votum der Jury. Bekanntgegeben werden die Preisträger*innen am 11. Mai, die Preisverleihung ist für den 27. August geplant.

Weitere Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Zum Artikel Gestresst, erschöpft, einsam: hr-Projekt "Corona-Logbuch Schule" alarmiert

Sie klagen über Vereinsamung und zu viel Leistungsdruck im Lockdown. Drei Viertel fühlen sich "gestresst", "erschöpft" oder gar "depressiv". Am meisten vermissen hessische Schülerinnen und Schüler laut einer Umfrage des Hessischen Rundfunks (hr) aber den Kontakt zu ihren Freunden. Im "Corona-Logbuch Schule", ab sofort abrufbar in der ARD-Mediathek, kommen die Betroffenen per Video im Selfiemodus zu Wort.

Pressemeldungen der hr-Marken

Kontakt