Legalisierter Raub

Nach 16-jähriger Wanderschaft kehrt die Ausstellung "Legalisierter Raub – Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen 1933–1945" nach Frankfurt zurück. Den Abschluss des Projekts nehmen vier Frankfurter Museen zum Anlass, nach den Spuren des "Legalisierten Raubs" in ihren Sammlungen zu suchen: das Historische Museum, das Museum Angewandte Kunst, das Museum Judengasse und das Weltkulturen Museum.

Veranstaltungen

zum Artikel Begleitprogramm

Die Verlegung von Stolpersteinen, Filme, Aufführungen, Lesungen, Vorträge und mehr: Rund um die Ausstellungen in den vier Frankfurter Museen findet ein spannendes und informatives Begleitprogramm statt.

Hintergrund und Informationen