Scheckübergabe hr-Weihnachtsspendenaktion 2017 Hessische Tafeln
Die hessischen Tafeln freuen sich über das Ergebnis der hr-Weihnachtsspendenaktion (v.l.n.r.): hr1-Moderatorin Marion Kuchenny, Willi Schmid (Vorstand Landesverband Hessischer Tafeln), hr-Intendant Manfred Krupp, Wolfgang Kampe und Gerold Richter (beide Landesverband Hessischer Tafeln) und Mitarbeiter von hessischen Tafeln. Bild © HR/Sebastian Reimold

Der Landesverband Hessischer Tafeln hat am Donnerstag, den 1. Februar, einen symbolischen Scheck über 60.000 Euro von hr-Intendant Manfred Krupp entgegengenommen.

Willi Schmid, Vorsitzender des Landeverbands, bedankte sich für das Geld und darüber hinaus "dafür, dass sich so viele Mitbürgerinnen und Mitbürger haben inspirierenden lassen und nicht nur gespendet haben, sondern sich direkt bei ‚ihrer‘ Tafel in der Nachbarschaft gemeldet haben, um als ehrenamtlicher Helferinnen oder Helfer zu engagieren". Schmid wurde von seinen Vorstands-Kollegen und von Mitarbeitern der Tafeln aus Im Bergwinkel, Butzbach, Büdingen, Darmstadt, Dieburg, Friedberg, Gelnhausen, Gießen, Grünberg, Maintal, Wetzlar und Wiesbaden beim Besuch im hr begleitet.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Aktion helfen konnten, so viel Geld zu sammeln und darüber hinaus auch die Tafeln wieder ins Bewusstsein der Menschen in Hessen zu rücken", resümierte Manfred Krupp die Aktion.