Carola Rudolph
Bild © hr/Sebastian Reimold

Carola Rudolph leitet die IT-Systemplanung und -Projektierung

Mein Name ist Carola Rudolph, ich bin 52 Jahre alt und habe drei Kinder.

Mein Studium der Nachrichtentechnik habe ich 1992 abgeschlossen. Über eine Zeitungsannonce auf den hr aufmerksam geworden, erhielt ich wenig später eine Anstellung. Da ich zu diesem Zeitpunkt schon Mutter von einem Kind war, stellte sich der hr als zuverlässiger Arbeitgeber dar, der sich dem Hessischen Gleichstellungsgesetz verpflichtet fühlt. Ich begann als Betriebsingenieurin am Senderstandort Feldberg in der heutigen Programmverbreitung, die dafür sorgt, dass die hr-Programme technisch ihr Publikum erreichen.

Zusammenhänge erkennen und systematisieren

Nach fünf Jahren Berufserfahrung wechselte ich als Planerin in den Bereich der Systemplanung. Heute leite ich das Sachgebiet Systemplanung und –projektierung. In diesem Sachgebiet werden gebündelt Systemplanungs- und Projektierungsaufgaben von IT-, Medien-und studiotechnischen Projekten des hr und seiner Tochterunternehmen erbracht.

Diese Tätigkeit erfordert sowohl durch die Personalführung, als auch durch das notwendige breite fachliche Wissen rund um die Medien-, Studio- und Netzwerktechnik eine Vielzahl an unterschiedlichen Kompetenzen.

Es ist jeden Tag eine neue Herausforderung, die Gesamtheit aller in sich verknüpften Anforderungen und Projekten zu erkennen, um wiederum für die Abarbeitung dieser Aufgaben systematische Zuordnungen zu finden, die wiederum priorisiert werden müssen. Das erfordert sowohl analytisches/strategisches Denken, als auch die Fähigkeit auf Augenhöhe mit den Kunden zu kommunizieren. Das Arbeitsumfeld stellt sich sehr offen und kollegial dar.

Fortbildung für alle

Damit ich mein Wissen rund um die Technik immer auf einem aktuellen Stand halten kann, ermöglicht mir der hr Schulungen, Seminare und Messebesuche. Durch diverse Inhouse-Schulungen kann sich auch jede/r Mitarbeiter/in im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung weiterbilden, um eine Grundlage für neue Aufgabengebiete zu schaffen.

Für neue Mitarbeiter/innen möchte ich noch erwähnen, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im hr großgeschrieben wird. Hier besteht oft die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit. Im Bereich der spontanen Kinderbetreuung und der Ferienbetreuung wird sich auch um die Kleinsten gekümmert.