Walter Lübcke

Vor fünf Jahren wurde der damalige Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke auf der Terrasse seines Wohnhauses in Wolfhagen-Istha erschossen. Der Täter: ein Rechtsradikaler, der Lübckes Haltung zur Flüchtlingspolitik ablehnte. Mit einer Gedenkfeier wird am Sonntag, 2. Juni, in der Kasseler Martinskirche an Walter Lübcke erinnert. Das hr-fernsehen überträgt die Veranstaltung ab 10.30 Uhr live in einem „hessenschau extra“.

Neben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier werden Ministerpräsident Boris Rhein und die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Beate Hofmann sprechen. Organisiert wird die Veranstaltung von der Demokratie-Initiative „Offen für Vielfalt“, dem Regierungspräsidium und der evangelischen Kirchengemeinde Kassel-Mitte.

Weitere Informationen

Gebärdensprachdolmetscher

Über die grüne Taste auf der Fernbedienung kann bei internetfähigen TV-Geräten ein Gebärdensprachdolmetscher eingeblendet werden.

Ende der weiteren Informationen
Michael Draeger


Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail:
michael.draeger@hr.de