Grafik mit Tanja Rösner und Tobi Kämmerer aus der „hr3 Morningshow“ zur hr3-Aktion „Kopf hoch. Das Handy kann warten“.

Diese Gefahr wird oft unterschätzt: Menschen schauen während der Fahrt in ihrem Auto, auf ihrem Fahrrad, auf ihrem E-Scooter oder als Fußgänger auf ihr Handy und sind abgelenkt – Verkehrsunfälle sind die Folge, manchmal mit tragischem Ende. Am 8. Juli startet hr3 die Aktion „Kopf hoch. Das Handy kann warten“ in die nächste Runde, unterstützt vom ADAC Hessen-Thüringen, um auf das Risiko aufmerksam zu machen.

Download

Download

Grafik mit Tanja Rösner und Tobi Kämmerer zur hr3-Aktion „Kopf hoch. Das Handy kann warten“

Ende des Downloads

hr3 möchte wieder zusammen mit dem ADAC Hessen-Thüringen das Fahren auf Hessens Straßen sicherer machen. Dafür setzt sich das Radioprogramm seit mittlerweile sieben Jahren mit seiner Aktion „Kopf hoch. Das Handy kann warten“ ein. Diese soll Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Risiko der Handynutzung im Straßenverkehr sensibilisieren.  

Download

Download

Grafik zur hr3-Aktion „Kopf hoch. Das Handy kann warten“.

Ende des Downloads

Gerade beim Telefonieren, Schreiben und Lesen von Nachrichten auf dem Handy werden Tempo-, Blick- und Spurverhalten deutlich beeinträchtigt. On air, auf den Social-Media-Kanälen sowie auf hr3.de informiert hr3 über das Risiko und liefert den Hörerinnen und Hörern in der Aktionszeit vom 8. Juli bis zum 4. August Daten und Fakten.  

Download

Download

Tanja Rösner und Tobi Kämmerer

Ende des Downloads

Das „hr3 Morningshow”-Moderationsduo Tanja Rösner und Tobi Kämmerer setzt sich ebenso für die wichtige Sensibilisierung im Tagesprogramm ein. Beide machen auch in einem Spot auf die hr3-Aktion aufmerksam. 

„Duft-Tobis” als Schutzengel und Erinnerung  

Während des Aktionszeitraums erhalten Hörerinnen und Hörer ihren ganz persönlichen Schutzengel: Die „Duft-Tobis“, mit einer Abbildung von „hr3-Morningshow”-Moderator Tobi Kämmerer im Outfit als Handy und als Engel gibt es kostenlos im hr-Funkhaus in Frankfurt sowie in allen ADAC-Geschäftsstellen in Hessen. 

Pressereferent
Sebastian Hübl
Telefon
: +49 (0)69 155 3789
E-Mail: sebastian.huebl@hr.de