Aufgrund strategischer Entscheidungen sind am Montag, den 24.06., alle hr-Radio-Livestreams in der niedrigsten Datenrate – 48 kbit/s – deaktiviert worden. Es handelt sich dabei um die Livestreams unter Nutzung des AAC-Codecs und des mittlerweile veralteten Icecast-Protokolls.

Es verbleiben die nachstehenden Livestream-Varianten zur aktiven Nutzung, über die die hr-Radiowellen auch bisher schon zu empfangen waren:

a) die MP3 Livestreams per Icecast

  • ein 128 kbit MP3-Livestream für all unsere Radiowellen sowie
  • ein 256 kbit MP3 Livestream für hr2-kultur

b) die adaptiven HLS-Livestreams mit 96 kbit/s und 192 kbit/s AAC (die über ein adaptives Streamingverfahren je nach verfügbarer Datenrate der vorhandenen Internetanbindung die Streamingqualität automatisch anpassen)

Tipps:

  • Bei älteren Endgeräten bleibt meist nur die Möglichkeit, die 128 kbit-Icecast-Streams zu verwenden, bei neueren Endgeräten sollten besser die entsprechenden HLS-Livestreams genutzt werden.
  • Haben Sie bisher den 48 kbit-Stream unter den hr-Streams in einem Browser, einem Player oder über eine Fritzbox u.a. genutzt mit der Möglichkeit, den Stream selbst „von Hand“ auszutauschen, empfehlen wir diesen Weg, um die Funktionalität sicherzustellen.
  • Wird danach der Stream noch nicht abgespielt, kann das Leeren des Browser Cache hilfreich sein.
  • Beim Empfang über ein Internetradio oder einen Streaming-Dienstleister/Portal werden die Link-Listen/Datenbanken der Radioprogramme üblicherweise von den Geräteherstellern oder kooperierenden Dienstleistern wie beispielsweise TuneIn, Radio.de, Apple Music etc. (sog. Aggregatoren) zur Verfügung gestellt und von diesen auch aktuell gehalten, wenn sich z.B. Änderungen bei den Linkadressen der Hörfunk-Programmanbieter ergeben. Die 48 kbit- Livestreams wurden bislang von den Aggregatoren TuneIn, Airable, Radioplayer, Radio.de und einigen weiteren kleineren Anbietern genutzt. Gelegentlich kann es passieren, dass Ihr Internetradiohersteller bzw. der Aggregator die Änderungen bei der Verlinkung der hr-Streams noch nicht umgesetzt hat und Ihr Empfänger somit vorübergehend stumm bleibt. Sie können dann prüfen, ob Ihnen Ihr Internetradiohersteller bzw. Ihr Aggregator/Ihre Aggregator-App die Wahl einer anderen Streamqualität (z.B. 128 kbit) anbietet, die Sie künftig als Favorit abspeichern sollten. Manche Internetradios bzw. Aggregatoren wie z.B. TuneIn gestatten darüber hinaus den manuellen Zugriff auf die Streaming-Liste/-Datenbank, wodurch es dem Nutzer möglich ist, Streams auch „händisch“ auszutauschen. Hinweise zum Verfahren finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Anbieters.

Eine stets aktuell gehaltene Liste der hr-Streams gibt es in dem pdf "Livestreams der Radiowellen des Hessischen Rundfunks" hier zum Download.

Die aktuellen hr-Streams:

hr1 Nordhessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr1 Osthessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr1 Mittelhessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr1 Rhein-Main

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr1 Südhessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr2-kultur

256 KBIT MP3

128 KBIT MP3

HLS (96/192 KBIT AAC)

hr-iNFO

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

YOUFM

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr3 Nordhessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr3 Osthessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr3 Mittelhessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr3 Rhein-Main

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr3 Südhessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr4 Nordhessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr4 Osthessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr4 Mittelhessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr4 Rhein-Main

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

hr4 Südhessen

128 KBIT MP3

HLS (96 KBIT AAC)

* Die Livestreams sind sowohl über http als auch https verfügbar.