Szene aus "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" der Augsburger Puppenkiste
Jim Knopf, Lukas, Lokomotive Emma und der Scheinriese: Der hr hat die Geschichten der Augsburger Puppenkiste ins Fernsehen gebracht. Bild © picture-alliance/dpa

Der hr hat sie ins Fernsehen gebracht: Jim Knopf und Lukas, Urmel, die Katze mit Hut, Schlupp vom grünen Stern und viele weitere Kult gewordene Holzköpfe der Augsburger Puppenkiste, die nun ihren 70. Geburtstag feiert.

Erinnern Sie sich? An das "Urrrrrmeliiii", "Die Katze mit Hut", "Schlupp vom grünen Stern" oder "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer", unterwegs auf Lummerland, der "Insel mit zwei Bergen und dem tiefen weiten Meer"? Die Stars an Fäden feiern Geburtstag: 70 Jahre Augsburger Puppenkiste. Der Hessische Rundfunk feiert mit, ist er doch ein bisschen mit „Schuld“ am Kult um die Marionetten: Es war der hr, der die Stücke ins Fernsehen brachte – erstmals 1953 und anfangs noch in Schwarzweiß. Über 150 Produktionen des hr-fernsehens machten die Holzköpfe und ihre Abenteuer deutschlandweit berühmt. Zwei der bekanntesten Figuren aus dem Ensemble - Urmel und Jim Knopf - wurden übrigens nie in Augsburg auf der Bühne gespielt, sondern nur fürs Fernsehen produziert.

Mehr zu den Geschichten der Augsburger Puppenkiste auf hessenschau.de