Frauen im hr
Bild © hr/Sebastian Reimold

Gleiche Rechte und Chancen für Frauen – dafür setzen sich im Hessischen Rundfunk alle ein: Verantwortliche und Mitarbeiterschaft, Frauen und Männer, jeden Tag. Mit Erfolg, wie die Bildergalerie zeigt.

Chancengleichheit im hr – dazu gibt es viel zu berichten.

Bildergalerie

Bildergalerie

zur Bildergalerie Frauen im hr

Ende der Bildergalerie

Für schnelle Leserinnen und Leser empfiehlt sich daher jetzt der Klick in die Bildergalerie: Wir zeigen, wie Frauen im hr arbeiten – nur einige von über tausend.

Wer etwas Zeit hat, erfährt hier …

… dass die hr-Mitarbeiterschaft weiblicher wird: Zurzeit sind 45 Prozent der 1.930 festangestellten Voll- und Teilzeitkräfte Frauen. 27 Prozent der Führungspositionen sind mit Frauen besetzt (Ende 2016). Bei den 873 frei Beschäftigten liegt der Frauenanteil derzeit bei 50,05 Prozent (Ende Februar 2018).

… dass Gleichstellung im hr ein Unternehmensziel und Teil der Unternehmenskultur ist. So ist es ausdrücklich niedergeschrieben.

… dass der hr spezielle Programme entwickelt hat, um mehr Frauen für Bereiche zu gewinnen, in denen sie bisher noch unterrepräsentiert sind. Auch im hr gibt es da selbstkritisch betrachtet einige Abteilungen. Mit auf Frauen zugeschnittenen Fort- und Weiterbildungsangeboten sowie einem Mentoring-Programm speziell für Frauen will der hr noch mehr Frauen in Führungspositionen bringen. Beim Mädchen-Zukunftstag "Girl’s Day" wirbt er um weiblichen Nachwuchs in technischen Berufen – einen "Boy’s Day“ gibt es auch.

… dass die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte im hr sich genau so versteht. Ein wichtiger Akzent, denn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf beispielsweise betrifft Mütter ebenso wie Väter. Der hr engagiert sich darin: mit Arbeits- und Teilzeitmodellen sowie verbesserten Möglichkeiten zur Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen. Eltern bietet er eine eigene flexible Kinderbetreuung an – von Ferienspielen bis zur Spontanbetreuung – und unterhält mit der Stadt Frankfurt eine eigene Krippe und einen Kindergarten.

… dass sich die Gleichstellungsbeauftragte bei allen personellen, sozialen und organisatorischen Maßnahmen einschaltet, die sich auf die Arbeitsstellen auswirken: bei Stellenausschreibungen, Vorstellungsgesprächen, der Besetzung von Gremien oder dem Schutz vor sexueller Belästigung.

Weitere Informationen

Karriere im hr

Direkt zu den Karriereseiten

Ende der weiteren Informationen