Logo hr4-Chorwettbewerb
Logo hr4-Chorwettbewerb Bild © hr

Die Finalisten stehen fest! Der Frauenchor "Get together", der Jugendchor "Songlines" und "vocalive" - diese drei Chöre haben sich für das große Finale am 31. Mai auf dem Hessentag in Korbach qualifiziert. Redakteurin Nina Thöne hat Sänger in ganz Hessen besucht, hörte Helene Fischer und Robbie Williams vielstimmig – und kam glücklich zurück.

hr4-Redakteurin Nina Thöne
hr4-Redakteurin Nina Thöne Bild © privat

"Mich hat es richtig mitgerissen! Wenn die Chöre loslegen, spürt man sofort: Singen macht einfach glücklich! Auch die Zuhörer. Und es singen wirklich alle: In Lampertheim, Petersberg, Lich, Birkenbringhausen und an vielen anderen Orten in Hessen habe ich Frauen-, Männer- und gemischte Chöre besucht, Chöre in der Stadt und auf dem Land, jung und alt – die Chorlandschaft in Hessen ist beeindruckend vielfältig. Da schmettert der 16-jährige Enkel neben seinem 70-jährigen Opa. Im Chor begegnen sich Menschen, die im Alltag in ganz verschiedenen Welten leben. Das ist das Tolle.

Von 'Waterloo' bis 'Atemlos'

Wer beim Chorsingen noch an den 'Brunnen vor dem Tore' denkt, liegt völlig falsch.  Unsere Chöre beim hr4-Chorwettbewerb haben da ganz andere Hits im Repertoire: Sie schmettern 'Lollipop' von The Chordettes, 'Rock Me Amadeus' von Falco, 'Angels' von Robbie Williams und 'Sweet Dreams' von den Eurythmics oder swingen wie die A-capella-Stars von 'Maybebop'. Pop, Jazz, Oldies und Schlager, da ist alles dabei – von Elvis bis Silbermond, von 'Waterloo' bis 'Atemlos'. Welches Stück geprobt wird, entscheiden die Chöre übrigens gemeinsam, nicht der Chorleiter. Gelebte Demokratie sozusagen.

Engagierte Stimmen

Beeindruckt hat mich das soziale Engagement unserer porträtierten Chöre. Die Sängerinnen und Sänger wollen die Freude, die sie beim Singen haben, weitergeben: mit Auftritten in Seniorenheimen oder Benefizkonzerten beispielsweise. Ich habe Jugendliche getroffen, die Gesangsworkshops für Konfirmanden geben – denn Singen stärkt das Selbstbewusstsein und die Gemeinschaft. Die Chöre sind ganz wichtig in ihren Ortschaften. Mit dem Wettbewerb will hr4 die hessische Chorlandschaft unterstützen und zeigen, welche tollen Chöre und Menschen in Hessen zusammen singen und gemeinsam viel bewegen. Wir zeigen Hessens Chöre mit Herz, Hand und Stimme.

Oft habe ich von den Sängerinnen und Sängern gehört: 'Wir sind wie eine große Familie!‘ Lauter eingeschworene Gemeinschaften, die neben dem Singen auch zusammen kochen, wandern, Sport treiben. Da wird beispielsweise nach der gemeinsamen Wanderung immer die Currywurst-Maschine angeschmissen. Es entstehen Freundschaften und so manche Liebespaare – von denen habe ich bei meinen Besuchen so einige getroffen. Fast alle Chöre berichteten begeistert von Probenwochenenden und Konzertreisen. Ein Chor hat in Rom im Petersdom gesungen, das war Gänsehaut pur. Ein anderer flog  nach China zum chinesischen Partner-Chor – mit Konzert hoch oben auf der Chinesischen Mauer."

Weitere Informationen

Chöre, Abstimmung und das große Finale

hr4-Chorwettbewerb "Singt euren Song", Chor-Porträts montags bis freitags in hr4 und auf hr4.de. Alle Infos gibt es hier.

hr4-Chorwettbewerb – das Finale "Singt Euren Song" beim Hessentag in Korbach (hr-Treff), Donnerstag, 31. Mai, 18:20 Uhr, sowie live in hr4, auf facebook.com/hr4 und im hr-fernsehen, mit Telefon-Abstimmung der Zuschauer und Zuhörer, den drei Finalisten-Chören, Britta Wiegand und Jens Kölker (Moderation) und der Jury mit den hr-Moderatoren Jörg Bombach und Andrea Ballschuh sowie Sänger Jan Malte Bürger von der A-cappella-Band "Maybebop".
Vorab: "Der Weg ins Finale“, Reportage, hr-fernsehen, Donnerstag, 31. Mai, 17:50 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Mitfiebern auf allen Kanälen

Die große Finalsendung des hr4-Chorwettbewerbs "Singt Euren Song" können die Hessen dieses Jahr erstmals live zugleich in hr4, im hr-fernsehen und als Stream auf Facebook erleben – "trimedial“ heißt es in der Mediensprache. Via Social Media können Zuschauer und Zuhörer die Auftritte der Chöre beurteilen. Ihre Kommentare werden in der Sendung aufgegriffen. Für Britta Wiegand und Jens Kölker ist die Moderation eine besondere Herausforderung, müssen sie doch den Zuhörern vermitteln, was auf der Hessentagsbühne passiert, ohne den Zuschauern eine Bildbeschreibung abzuliefern. Also nicht: "Alle Chormitglieder tragen grüne T-Shirts", sondern "Was steht auf den grünen T-Shirts drauf, die Sie hier alle anhaben?" Ganz "trimediale" Profis kriegen sie das hin.

Schon während der Auswahlrunden arbeiteten die Redaktionen von hr4 und hr-fernsehen eng zusammen. So informieren neben den Hörfunk-Porträts in hr4 auch Videos über die Chöre, zu sehen online auf hr4.de und erstellt von Reinhard Schall, der aus dem Filmmaterial zugleich eine Reportage fürs hr-fernsehen produziert.