Onkel Otto ist als Zeichnung zu sehen, der Hintergrund besteht aus einer Karte
Bild © hr

Onkel Otto ist zurück! Am 8. Mai machte sich das hr-Maskottchen auf den Weg, um zum Hessentag zu reisen. Er war mit vielen freundlichen Hessen unterwegs und kam rechtzeitig im hr-Treff in Korbach an.

23. bis 28. Januar 2018: Akustisches Laboratorium: hr2-Hörfest in Wiesbaden

Filmemacherin und Autorin Doris Dörrie
Filmemacherin und Autorin Doris Dörrie Bild © hr/Constantin Film Verleih GmbH/Dieter Mayr

Zum 17. Mal laden hr2-kultur und das Wiesbadener Kulturamt in die "Welthauptstadt des Hörens", zum Auftakt mit dabei: Filmemacherin und Autorin Doris Dörrie. Zu den außergewöhnlichen Hör-Erlebnissen des Festivals zählen zudem die Reihe "Liturgie fürs Ohr" – eine moderne Auseinandersetzung mit biblischen Stoffen – und das "Labyrinth des Hörens", das unter anderem die Ausdrucksmöglichkeiten der menschlichen Stimme thematisiert.

23. und 24. Februar 2018: Music Discovery Project 2018: "BeziehungsKiste"

Eva Milner, Frontfrau der  Hamburger Elektro-Band "Hundreds"
Eva Milner, Frontfrau der Hamburger Elektro-Band "Hundreds", beim Music Discovery Project 2018 Bild © hr/Ben Knabe

Special Guests beim Music Discovery Project 2018 sind die Hamburger Elektro-Band "Hundreds" und der junge italienische Multi-Percussionist Simone Rubino. Unter dem Titel "BeziehungsKiste" präsentieren sie zusammen mit dem hr-Sinfonieorchester und der Dirigentin Elim Chan ein Programm, in dem Klassik, zeitgenössische Avantgarde, Tango und Elektronik ungewohnte Beziehungen eingehen.

26. März 2018: Neue Morningshow in YOU FM

Susanka Bersin und Lars "Nick" Ellenberger sind die Neuen für den Morgen bei YOU FM: Von Montag bis Freitag, jeweils von 5 bis 10 Uhr, sorgen die Powerfrau und der Sportjunkie in der YOU FM-Morningshow dafür, dass die jungen Hessen gut in den Tag starten. Neu ist auch das Sounddesign für die Nachrichten, das erstmals vom hr-Sinfonieorchester eingespielt wurde.

8. April 2018: Deutlicher Tagessieg für hr-Tatort im Ersten

Margarita Broich und Wolfram Koch
Tatort "Unter Kriegern": die Frankfurter Kommissare Anna Janneke und Paul Brix, gespielt von Margarita Broich und Wolfram Koch Bild © hr/Bettina Müller

Der vom hr produzierte Tatort "Unter Kriegern" ist Quotensieger des Abends. Rund 8,4 Millionen Zuschauer verfolgen den siebten Fall der Frankfurter Kommissare Anna Janneke und Paul Brix, gespielt von Margarita Broich und Wolfram Koch. Regie führte Hermine Huntgeburth, das Drehbuch stammt von Volker Einrauch.

6. Mai 2018: Große Bühne für Hessens Musikszene

Ein tag für die Musik:: Plakat
Bild © hr

Koordiniert von hr2-kultur findet erstmals "Ein Tag für die Musik" statt. Ob gregorianische Gesänge, klassische Sinfonien, Kammermusik oder Jazz: Die Angebote sind so vielfältig wie das Musikland Hessen selbst. "Ein Tag für die Musik" ist ein Projekt des neu gegründeten Netzwerks "Musikland Hessen". Es wird vom Landesmusikrat Hessen und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt.

18. Mai 2018: Keep Swinging! 60 Jahre "Swingtime" in hr2-kultur

Im Mai 1958 vom Frankfurter Jazz-Impresario Horst Lippmann gegründet, ist die Sendung "Swingtime" heute "künstlerische Heimat" von Anchorman Bill Ramsey. Gewürdigt wird das Jubiläum unter anderem mit einer Sonderausgabe am 18. Mai, und einer großen historisch-musikalischen Rückschau ("Hot Jazz Jubilee") am 31. Mai 2018.

25. Mai bis 3. Juni 2018: Hessentag in Korbach

Sprechblasen
Bild © hr

Unter dem Motto "Feiern mit Freunden" können die Besucher des Hessentags von mittags bis in die Nacht Fernsehshows, Konzerte, Diskussionen und Partys erleben – alles bei freiem Eintritt. Highlight in der Hessentags-Arena ist das große "hr3-Festival", auf dem die finnische Rockband Sunrise Avenue, der Deutsch-Pop-Poet Adel Tawil und die Rockband Revolverheld auftreten. Erstmals auf einem Hessentag lädt der hr zu "LokalThemen" in den "hr-Treff": In einer Art "Unterhausdebatte" werden regional relevante Themen wie "Windenergie" oder "der Standort Korbach und seine Zukunft" von Experten, Betroffenen und Hessentagsbesuchern kontrovers diskutiert. Außerdem neu in diesem Jahr: die Aktion #OttosReise. Onkel Otto, das hr-Maskottchen, machte sich am 8. Mai auf den Weg, um zum Hessentag zu reisen. Viele freundliche Hessen haben eine gute Zeit mit ihm verbracht und schöne Fotos geschickt, die auf der Unternehmenswebsite zu sehen sind. Auch in den Social Media-Kanälen wurde die Aktion umfassend begleitet.

30. Mai 2018: Radiogipfel mit Verlängerung in hr1

Thomas Gottschalk, Werner Reinke und Fritz Egner im hr1-Studio
Die Radiolegenden Thomas Gottschalk, Werner Reinke und Fritz Egner im hr1-Studio (von links) Bild © hr/Ben Knabe

Thomas Gottschalk und Fritz Egner live zu Gast bei Werner Reinke: "Einmalig, live, ohne Filter und doppelten Boden" (Reinke). Weil Thomas Gottschalk es nicht rechtzeitig ins Studio geschafft hat,entscheiden sich die drei Herren spontan dafür, statt von 15 bis 19 Uhr einfach eine Stunde länger zu senden. Mit Klassikern aus den sechziger und siebziger Jahren, Sprüchen am laufenden Band und einigen Anekdoten gestalten die drei Radiolegenden eine einzigartige Sendung.

7. Juni 2018: Europäischer CIVIS Medienpreis für Riccardo Mastrocola

hr-iNFO-Reporter und -Moderator Riccardo Mastrocola wird in der Kategorie "Radiopreis – kurze Programme" für seinen Beitrag "Zum Beispiel Pfungstadt: Neue Flüchtlingsunterkunft, alte Ängste" mit dem Europäischen CIVIS Medienpreis geehrt. Für die Serie "Zum Beispiel Pfungstadt – Eine Gemeinde und ihre Flüchtlinge" (verantwortliche Redakteurin: Juliane Orth) berichteten von Dezember 2014 bis April 2015 unterschiedliche hr-iNFO-Reporter einmal wöchentlich aus der südhessischen Stadt, anschließend folgte jährlich ein "Update".

21. Juni 2018: Einmal selbst Programm machen

hr-Journalistin Hadija Haruna-Oelker mit Gast Leon Palm im hr3-Studio
Ein Tag im hr: hr-Journalistin Hadija Haruna-Oelker mit Gast Leon Palm im hr3-Studio Bild © hr/Sebastian Reimold

Redakteuren und Moderatoren über die Schulter schauen, Themenvorschläge einbringen oder sogar selbst ans Mikro gehen: Bei der Aktion "Ein Tag im hr – wir sind deins", die der Hessische Rundfunk zum ersten Mal ausrichtet, gestalten fünfzig Hessen das hr-Programm mit – über 600 hatten sich dafür beworben. Einen ganzen Tag lang können die Gäste in Frankfurt oder Kassel hinter die Kulissen schauen und bei Fernsehdrehs, Hörfunkreportagen, Nachrichten oder Börsenanalysen mitarbeiten.

13. August 2018: Start von "hr1 – Koschwitz am Morgen"

Thomas Koschwitz
Moderator Thomas Koschwitz Bild © hr/Sebastian Reimold

Thomas Koschwitz, bis in die neunziger Jahre eine der Stimmen im hr, ist zurück: Von Montag bis Freitag, immer von 5 bis 9 Uhr, moderiert er die Sendung "hr1 – Koschwitz am Morgen". Mit ihm im Studio: Simone Reuthal, die sich um die Verkehrslage auf Hessens Straßen kümmert, sowie David Ahlf und Bastian Korff – sie informieren zu jeder Viertelstunde über das aktuelle Wetter.

23. August 2018: "Leuchtendes Litauen" am Main

Europa Open Air des hr-Sinfonieorchesters 2018: Publikum am Mainufer
Europa Open Air 2018 Bild © hr/Ben Knabe

Musikalisches Großereignis am Frankfurter Mainufer: In diesem Jahr steht das Europa Open Air des hr-Sinfonieorchesters und der Europäischen Zentralbank unter dem Motto "Leuchtendes Litauen". Eröffnet wird der kostenlose Konzertabend von der hr-Bigband und der litauischen Jazzsängerin Viktorija Gecyte unter der Leitung von Rainer Tempel. Das hr-Sinfonieorchester kann allerdings nur etwa 50 Minuten seines Programms spielen, wegen starker Winde muss das Open Air-Konzert um 20:50 Uhr abgebrochen werden.

8. September 2018: hr-Filme räumen in Ludwigshafen ab

Auf dem Festival des deutschen Films in Ludwigshafen wird der hr gleich zweifach ausgezeichnet: hr-Fernsehspielchefin Liane Jessen und Fernsehspielredakteur Jörg Himstedt erhalten für den siebten Tukur-Tatort "Murot und das Murmeltier" den Filmkunstpreis. Zudem werden Liane Jessen und Fernsehspielredakteurin Lili Kobbe für das TV-Drama "Frankfurt, Dezember 17" (Buch und Regie: Petra K. Wagner) mit dem Medienkulturpreis geehrt. Das Drehbuch zu "Murot und das Murmeltier" schrieb Dietrich Brüggemann, der auch Regie führte.

12. September 2018: Prominent besetzter hr-Fernsehfilm im Ersten

Szene aus dem Film "Toulouse" mit Matthias Brandt und Catrin Striebeck
"FilmMittwoch im Ersten": Szene aus dem Film "Toulouse" mit Matthias Brandt und Catrin Striebeck Bild © hr/Bettina Müller

In der Reihe "FilmMittwoch im Ersten" zeigt der hr das Drama "Toulouse", ein Zwei-Personen-Stück, in dem ein Paar, das sich kurz zuvor nach 19 Jahren Ehe getrennt hat, in einem französischen Luxushotel zu einer letzten Begegnung zusammenkommt. In den Hauptrollen sind Catrin Striebeck und Matthias Brandt zu sehen, Regie führte Michael Sturminger, das Drehbuch stammt von David Schalko.

18. September 2018: Zehn Jahre "Schöne Aussichten" mit hr2-kultur

Die Veranstaltungsreihe "Schöne Aussichten – Frankfurter Literaturgespräche", eine Kooperation zwischen dem Literaturhaus Frankfurt und hr2-kultur, feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Viermal im Jahr begrüßen die drei Litertaturkritiker Alf Mentzer (hr2-kultur), Mara Delius (Die Welt) und Hubert Spiegel (F.A.Z.) einen Gast in ihrer Runde im Literaturhaus und besprechen drei aktuelle Werke sowie einen modernen Klassiker. Seit der ersten Ausgabe wurden Hunderte Neuerscheinungen gesichtet und gelesen. Mehr als 150 davon wurden vor Publikum besprochen.

23. September 2018: hr-Koproduktion im Ersten

Szene aus dem Dokudrama "Lehman. Gier frisst Herz" mit Joachim Król
Szene aus dem Dokudrama "Lehman. Gier frisst Herz" mit Joachim Król Bild © hr/AVE Publishing/Dominik Berg

"Lehman. Gier frisst Herz" ist der Titel des Dokudramas, das der hr im Ersten zeigt. In dem Film – eine ARD-Koproduktion von NDR, BR und RBB unter Federführung des hr mit der Filmproduktion "AVE Publishing" in Berlin – geht es um die Pleite einer der weltweit größten Investmentbanken: Lehman Brothers. Regie führte Raymond Ley, das Drehbuch stammt von Dirk Eisfeld und Marc Brost. In den Spielszenen sind unter anderem Joachim Król, Mala Emde, Susanne Schäfer und Oliver Stokowski zu sehen.

27. September 2018: Hessischer Journalistenpreis an Helmut Reitze

Dr. Helmut Reitze, hr-Intendant von 2002 bis 2016
Der ehemalige hr-Intendant Dr. Helmut Reitze Bild © hr/Ben Knabe/Andreas Frommknecht

Der frühere Intendant des Hessischen Rundfunks, Dr. Helmut Reitze, wird für sein bisheriges Lebenswerk ausgezeichnet. Reitze habe in den rund 45 Jahren seiner journalistischen Laufbahn "so ziemlich alle Sparten und Facetten des Berufs kennengelernt", so die Jury. Der dritte Preis im Wettbewerb zum Thema "Wohnen in Hessen" geht an Christoph Scheffer von hr-iNFO für seinen Hörfunkbeitrag "Wie viele Quadratmeter braucht der Mensch?"

3. Oktober 2018: Neue Märchenshow im Ersten

Szene aus "6 auf einen Streich – Die Märchenshow im Ersten": Sven Lorig mit dem Hurlebutz, dem tierischen Märchenexperten
6 auf einen Streich – Die Märchenshow im Ersten: Sven Lorig mit dem Hurlebutz, dem tierischen Märchenexperten Bild © hr

In der ARD startet "6 auf einen Streich – Die Märchenshow im Ersten", für die der hr die Federführung hat. Zusammen mit seinem tierischen Assistenten Hurlebutz (gespielt von Bodo Schulte) moderiert Sven Lorig die erste Ausgabe der Märchen-Spielshow für die ganze Familie. Weitere Sendetermine: 7., 14. und 21. Oktober 2018.

10. bis 14. Oktober 2018: Literatur hautnah

Während der Frankfurter Buchmesse, die in diesem Jahr zum siebzigsten Mal stattfindet, berichtet der hr in Sondersendungen, Live-Beiträgen und Specials im Fernsehen, Hörfunk und online von der weltgrößten Bücherschau. Am 11. Oktober feiert hr2-kultur die Hörbuchpremiere von "Homo Faber" mit Paula Beer, Matthias Brandt und der hr-Bigband. Bei der "ARD-Radionacht der Bücher" am 12. Oktober im Sendesaal des Hessischen Rundfunks stellen Autorinnen und Autoren ihre neuen Bücher vor. Einen Tag später präsentiert die "hr2-Hörbuchnacht"wichtige Neuerscheinungen vom Hörbuchmarkt.

15. Oktober 2018: Multimedia-Special ausgezeichnet

Für ihre Multimedia-Reportage "Reich unterm Radar" werden Anja Lordieck und Julian Herbst (boerse.ARD.de) in der Kategorie "Internet" mit dem Ernst-Schneider-Preis. Mit dem von den Industrie- und Handelskammern gestifteten Preis werden journalistische Beiträge geehrt, die wirtschaftliche Zusammenhänge allgemein verständlich vermitteln und durch Relevanz, Recherche sowie Erzähltechnik herausragen.

22. Oktober und 25. bis 27. Oktober 2018: 49. Deutsches Jazzfestival Frankfurt

Musiker beim 49. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2018
Auftaktkonzert des 49. Deutschen Jazzfestivals Frankfurt zu Ehren von Albert Mangelsdorff in der Alten Oper Frankfurt Bild © hr/Sascha Rheker

Jazz in seiner ganzen Vielfalt: In den fast ausnahmslos ausverkauften Konzerten erleben rund 5.000 Besucher 24 Stunden Musik von 15 Bands, zum Auftakt eine Hommage an Albert Mangelsdorff, der am 5. September 90 Jahre alt geworden wäre. Mit dabei: Joachim Kühn, Pierre Favre, Christof Lauer, Nils Wogram, Stefan Lottermann, Samuel Blaser und die hr-Bigband. Außerdem zu Gast in Frankfurt: das Emile Parisien Sfumato Quintet, Shake Stew, Matthias Schriefl, Oddarrang, David Helbock's Random/Control, Yazz Ahmed, Kaja Draksler, Susana Santos Silva, Mark Guiliana, Kamaal Williams, das All-Star-Ensemble SFJAZZ sowie die Echoes of Swing.

30. Oktober 2018: "COME ON" – Jugendmedientag im hr

Jugendliche drehen eine Filmszene in der Goldhalles des Hessischen Rundfunks
"Come On" Jugendmedientag 2018: Naseem Negrassus vom Gymnasium Riedberg, Tontechniker Stefan Gensert, Studentin Tra My Trinh und Kamerafrau Katja Brinkmann (von links nach rechts) Bild © hr/Sebastian Reimold

Wie produziert man eine Fernsehsendung? Was macht eine Social-Media-Redakteurin? Wie erkenne ich eine Falschmeldung? Beim Jugendmedientag "COME ON" schauen 174 Jugendliche aus acht hessischen Schulen hinter die hr-Kulissen. In Führungen und Workshops lernen die Jugendlichen die Arbeit der hr-Redakteurinnen und -Redakteure kennen, können Filme drehen, Trailer produzieren oder sich als Multimedia-Redakteur versuchen.

3. November 2018: Deutscher Sportmedienpreis für Daniel Weiss

Sportredakteur und -Reporter Daniel Weiss
Sportredakteur und -Reporter Daniel Weiss Bild © hr

Daniel Weiss, Sportredakteur und -Reporter beim Hessischen Rundfunk, wird beim Deutschen Sportpresseball mit dem PEGASOS-Preis in der Kategorie "Sportmedien" für herausragende Sportberichterstattung geehrt. Er bekommt die Auszeichnung für seinen Livekommentar zur Eiskunstlauf-Entscheidung im Paarlauf bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang, als Aljona Savchenko und Bruno Massot die Goldmedaille für Deutschland gewannen.

10. November 2018: Zwei hr-Kinderhörspiele ausgezeichnet

Bei den "ARD Hörspieltagen" in Karlsruhe werden gleich zwei hr2-kultur-Kinderhörspiele ausgezeichnet. "Eine Hand voller Sterne" erhält den Deutschen Kinderhörspielpreis, "Ab nach Paris" den Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe. "Eine Hand voller Sterne" hat der hr in Koproduktion mit dem WDR nach dem gleichnamigen Buch von Rafik Schami produziert, die Hörspielbearbeitung übernahm hr-Redakteurin Gudrun Hartmann. Das Hörspiel "Ab nach Paris" von Kabarettist, Buch- und Kinderbuchautor Bernd Gieseking verwirklichte der Hessische Rundfunk in Kooperation mit dem BR, Regie führte Hans Helge Ott.

11. November 2018: Duell in der Küche

Tobias Kämmerer und Tanja Rösner
Tobias Kämmerer und Tanja Rösner beim "Küchenduell" Bild © hr

Start einer neuen Sendung im hr-fernsehen: "Küchenduell live – Tanja gegen Tobi!" Unterstützt von jeweils zwei Hörerinnen und Hörern kochen die hr3-Morningshowmoderatoren Tanja Rösner und Tobi Kämmerer in drei Ausgaben um die Wette. Im gläsernen Studio in Sterns Kochwerkstatt in Bad Hersfeld soll die Frage entschieden werden, ob Frauen oder Männer besser kochen. Sieger des finalen Küchenduells am 25. November: das "Team Tanja".

16. November 2018: Regina Oehler erhält Hessischen Kulturpreis

hr-Wissenschaftsredakteurin Regina Oehler
hr-Wissenschaftsredakteurin Regina Oehler Bild © hr

Gemeinsam mit den Journalisten Heike Schmoll und Andreas Platthaus (beide F.A.Z) wird die hr-Wissenschaftsredakteurin Regina Oehler mit dem Hessischen Kulturpreis ausgezeichnet. Alle drei Preisträger seien "hervorragende Journalisten, die seit Jahren mit ihren Beiträgen zur Wissensvermittlung und kulturellen Bildung beitragen". Regina Oehler ist seit 1985 beim hr. Die studierte Psychologin und Biologin betreut als Redakteurin unter anderem das hr-iNFO-Format "Wissenswert", das wissenschaftliche Inhalte für eine breite Zielgruppe journalistisch aufbereitet.

19. November 2018: Auszeichnung für hr-Dokumentation

Szene aus der hr-Dokumentation "Wie gefährlich ist die Deutsche Bank?"
Szene aus der hr-Dokumentation "Wie gefährlich ist die Deutsche Bank?" Bild © hr

Für "Wie gefährlich ist die Deutsche Bank?" werden die Autoren Stefan Jäger, Julia Klüssendorf und Ingo Nathusius sowie Cutter Joachim Wölcken mit dem "State-Street-Preis" für Finanzjournalisten 2018 geehrt. Die Dokumentation, die einen exklusiven Einblick in das Innere des Unternehmens bietet, lief im August 2017 im Ersten.

30. November 2018: ARD-Kinderradionacht 2018

Unter dem Motto "Superheldenhaft – die ARD-Kinderradionacht rettet die Welt" bieten die Kinderredaktionen der ARD-Landesrundfunkanstalten fünf Stunden Programm für Kinder. hr2-kultur ist mit gleich zwei Produktionen vertreten. Zunächst begibt sich Schweinchen Leila in "Leila legt los" auf Verbrecherjagd, später geht Torben-Henrik in "Superflashboy" auf eine abenteuerliche Heldenreise. Allein in Hessen haben sich fast 1.500 Kinder offiziell für die Kinderradionacht angemeldet und feiern in Schulen, Bibliotheken oder zu Hause Wachbleibe-Partys.

26. Dezember 2018: hr-Tatort im Ersten erfolgreich

Szene aus dem hr-Tatort "Der Turm": Kommissar Paul Brix (Wolfram Koch, links) und Assistent Jonas (Isaak Dentler) vor einem riesigen Büroturm
Kommissar Paul Brix (Wolfram Koch, links) und Assistent Jonas (Isaak Dentler) im hr-Tatort "Der Turm" Bild © hr/Bettina Müller

Der vom hr produzierte Tatort "Der Turm" mit dem Frankfurter Ermittlerpaar Paul Prix (Wolfram Koch) und Anna Janneke (Margarita Broich) ist am zweiten Weihnachtsfeiertag die erfolgreichste 20:15 Uhr-Sendung. Er erreicht fast sechs Millionen Zuschauer, der Marktanteil liegt bundesweit bei 18,5 Prozent. In Hessen wird sogar ein Marktanteil von 21 Prozent gemessen.