Texttafel: Gut zu wissen! Deine Bewerbung beim hr

Video

zum Video Gut zu wissen! Deine Bewerbung beim hr

Du hast bei uns ein Ausbildungsangebot entdeckt, auf das du dich bewerben möchtest? Super, das freut uns! Jetzt ist es Zeit, aktiv zu werden: Stephanie Albers aus der Abteilung Aus- und Fortbildung erklärt, worauf es dabei ankommt.

Weitere Informationen

Hinweise fürs Anschreiben
Hinweise fürs Bewerbungsgespräch

Ende der weiteren Informationen

Das Anschreiben

Motivation
Zur Bewerbung gehört ein Anschreiben, in dem du erklärst, warum du dich ausgerechnet für diesen Beruf interessierst. Hast du vielleicht schon Erfahrungen gesammelt (zum Beispiel Praktika oder Ferienjobs)? Sag uns, warum dieser Job genau dein Ding ist.

Interesse
Uns interessiert nicht nur, warum du die Ausbildung machen willst, sondern auch, warum du sie gerade beim hr machen willst: Was reizt dich an einem Medienunternehmen? Was interessiert dich am hr? Zeig uns, warum du bei uns arbeiten möchtest.

Authentizität
Versteck dich nicht hinter Standardsätzen und Floskeln. Zeig uns im Anschreiben deine Persönlichkeit, sei authentisch und einfach du selbst. So lernen wir dich am besten kennen.

Sorgfalt
Der Inhalt ist wichtig, aber auch die Form ist für die Bewerbung entscheidend. Rechtschreibung, Adressat & Co. sollten stimmen. Je sorgfältiger du arbeitest, desto mehr zeigst du uns, dass dir die Bewerbung bei uns wichtig ist.

Jeder hat eine Chance
Bei uns gibt’s für jeden den passenden Beruf: egal ob Abitur, Haupt- oder Realschulabschluss. Für die Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe braucht man sogar gar keinen Schulabschluss.

Das Bewerbungsgespräch

Information
Beim Bewerbungsgespräch wirst du einige Fragen beantworten müssen: auch zum hr. Deshalb informiere dich vorher über den Hessischen Rundfunk und bereite auch eigene Fragen vor. Denn wer fragt, zeigt Interesse.

Anfahrt
Pünktlichkeit ist ein Muss! Deshalb solltest du deine Anfahrt vorbereiten (Fahrtstrecke, Fahrtzeit, Bahnverbindungen und Fußwege) und Staus und eventuelle Verspätungen einkalkulieren. Sei lieber fünf bis zehn Minuten zu früh da, um in Ruhe anzukommen.

Styling
Wenn dein Styling stimmt, fühlst du dich wohl und kommst authentisch rüber. Wähle deinen Kleidungsstil also nicht zu locker, aber auch nicht zu aufgemotzt. Mit einem sauberen und gepflegten Erscheinungsbild bist du auf der sicheren Seite.

Gespräch
Auch wenn du aufgeregt bist: Lass dein Gegenüber ausreden und beantworte in Ruhe die Fragen. Dabei solltest du nicht zu sehr ausschweifen, aber auch nicht zu knapp antworten. Getränkeangebote solltest du annehmen – auch wenn man keinen Durst hat, schafft ein Getränk Zeit zur Beantwortung unverhoffter Fragen.

Begrüßung & Verabschiedung
Auch wir freuen uns über eine freundliche Begrüßung. Stell dich deinem Gesprächspartner mit deinem Namen vor. Und nach dem Gespräch: Nicht fluchtartig weglaufen, sondern in Ruhe verabschieden und sich für das Gespräch bedanken.

Weitere Informationen

Noch Fragen?

Häufig gestellte Fragen haben wir hier beantwortet.

Ende der weiteren Informationen