hr-Intendant Manfred Krupp unterzeichnet beim Unterzeichnen der Urkunde t die "Charta der Vielfalt"

Hessen ist bunt! "Und unsere Mission ist es, Hessen in seiner Vielfalt zu verbinden", so hr-Intendant Manfred Krupp. "Dieses Ziel liegt mir wirklich am Herzen." Nun hat der Hessische Rundfunk auch ein klares Zeichen für Diversität und Toleranz im eigenen Haus gesetzt.

Die "Charta der Vielfalt" ist eine Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Der hr ist dieser Initiative jetzt beigetreten und verpflichtet sich dem Ziel, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren – "unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität".

Weitere Informationen

Für Diversity in der Arbeitswelt

Die "Charta der Vielfalt" wurde im Dezember 2006 von vier Unternehmen ins Leben gerufen und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, unterstützt. Die Unterzeichner gehen eine Selbstverpflichtung ein, Vielfalt und Wertschätzung in der Arbeitswelt zu fördern. Über 3.000 Unternehmen und Institutionen mit insgesamt 13 Millionen Beschäftigten haben die Charta der Vielfalt bereits unterzeichnet. Die Urkunde der "Charta der Vielfalt" im Wortlaut.

Ende der weiteren Informationen

Um diese Selbstverpflichtung zu bekräftigen, hat hr-Intendant Manfred Krupp die Urkunde "Charta der Vielfalt" unterzeichnet, das Herzstück der Initiative. "Die Vielfalt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten eröffnet Chancen für innovative und kreative Lösungen", diese Grundidee teilt hr-Intendant Krupp voll und ganz. Eine "Diversity-Gruppe" im hr erarbeitet zur Zeit Empfehlungen, wie die Leitlinien der "Charta der Vielfalt" im Hessischen Rundfunk konkret umgesetzt werden können.

Anfang des Jahres konnten sich interessierte hr-Mitarbeiter*innen für die Diversity-Gruppe melden. Im September präsentieren sie ihre vielfältigen Vorschläge der Geschäftsleitung.