Londorf ist das Dollste Dorf 2024

Londorf ist das „Dollste Dorf“ 2024. Der Ortsteil der Gemeinde Rabenau-Londorf/Gießen setzte sich am Donnerstagabend bei der hr-Aktion klar gegen drei weitere hessische Dörfer durch. Londorf punktete sowohl bei den Quizfragen als auch bei den Aktionsspielen und konnte sich von Anfang an an die Spitze setzen. Die Moderatoren Kate Menzyk und Jens Kölker überreichten den vier Kandidaten aus Londorf den Goldenen Onkel Otto.

Das Finale der „Hessenschau“-Reihe „Dolles Dorf“ wurde an Fronleichnam im hr-Treff auf dem Hessentag in Fritzlar ausgetragen und live im hr-fernsehen ausgestrahlt. Außerdem ist das „Dollste Dorf“ in der ARD Mediathek jederzeit abrufbar. Den zweiten Platz belegte Haubern (Frankenberg/Waldeck-Frankenberg), auf Platz 3 kam Fehlheim (Bensheim/ Bergstraße), vierter wurde Ober-Moos (Freiensteinau/Vogelsbergkreis). Die drei bekamen Onkel Ottos in den Farben Silber, Bronze und der Originalfarbe grau.

Jens Kölker gratuliert Londorf zum Sieg: „Es hat wieder viel Spaß gemacht, alle Vier haben sich mit viel Teamgeist ins Zeug gelegt, aber am Ende kann nur einer gewinnen“. Und Kate Menzyk, die zum zweiten Mal an der Seite von Jens Kölker die Show moderiert hat, ergänzt: „Dabeisein ist alles und der Spaß und die Gemeinschaft in den einzelnen Dörfern ist das, was wirklich zählt.“

Fehlheim (Bensheim / Bergstraße), Haubern (Frankenberg / Waldeck-Frankenberg), Londorf (Rabenau-Londorf / Gießen) und Ober-Moos (Freiensteinau / Vogelsbergkreis) wurden am 2. Mai von Jens Kölker aus einer Lostrommel mit zehn Dörfern gezogen. Die Teilnehmer hatten sich durch selbstgemachte Kurzvideos für die Zwischenrunde qualifiziert. Mitmachen durften alle Dörfer, die 2023 in der „Hessenschau“-Reihe „Dolles Dorf“ porträtiert wurden.