Video

zum Video 1960: Kinderferienspiele in Frankfurt

Ob Schwimmbadbesuche, Wanderungen oder Theateraufführungen: 1960 gab es im Rahmen der Ferienspiele ein bunt gemischtes Programm für die "Großstadt-Ferienkinder". Meist waren die Jungen und Mädchen an "der Peripherie der Stadt" untergebracht, "umgeben von herrlichen Waldlandschaften".

Endlich Sommerferien! Bei wolkenlosem Himmel waren besonders die Schwimmbäder ein beliebtes Ausflugsziel. "Wasserratten mit höheren Ambitionen" hatten die Gelegenheit, Schwimmunterricht zu nehmen und die "Freischwimmerprüfung" abzulegen. So lernten jährlich etwa 600 Kinder während der Ferienspiele Schwimmen. An anderen Ferientagen unternahmen die Kinder Wanderungen in den Taunus oder besuchten das Kasperletheater.

Zu sehen war der Ausschnitt in der "Abendschau" vom 15. Juli 1960.