Video

zum Video 1962: Edelkatzen in Wiesbaden

Juliette von Assisi, Prinz von Stein und Artus von der Hohenburg – so hießen die Favoriten bei der Katzenschau in Wiesbaden – alle drei "beileibe keine gewöhnlichen Katzentiere", sondern "Familienmitglieder der europäischen Katzen-Hocharistokratie".

Die Katzenschau, zu der der "Erste deutsche Edelkatzenzüchterverband" eingeladen hatte, war nach Paris die größte in Europa. Der hessische Ministerpräsident Gustav Hacker stiftete einen Staatspreis, außerdem wurden der "Silberteller der deutschen Landeshauptstadt" und zahlreiche weitere Preise ausgelobt. Am zweiten und dritten Tag war die Ausstellung auch für die Öffentlichkeit zugänglich: Die Zuschauer konnten mehr als 400 "Siam-Prinzen", "Perser-Fürsten", "Angora-Grafen" und "Burma-Prinzessinnen" bewundern.

Zu sehen war der Ausschnitt in der "Hessenschau" vom 23. November 1962.

Weitere Informationen

Übersicht

Alle Archivschätze auf einen Blick

Ende der weiteren Informationen