Video

zum Video 1978: Verkehrsplanung in Frankfurt

Sehnsüchtig warteten lärmgeplagte Frankfurter 1978 auf den Alleentunnel. Die Lärmbelästigung sei für die Bewohner am Dornbusch unerträglich, heißt es in dem Beitrag. Viele hätten ihre Wohnungen in Frankfurt deswegen bereits aufgegeben.

Der Alleentunnel sollte die Autobahnen A 66 im Westen und A 661 im Osten Frankfurts unterirdisch miteinander verbinden. Später passte der Tunnel nicht mehr zum Verkehrskonzept der Stadt Frankfurt und wäre in der einst geplanten Form auch nicht mehr realisierbar gewesen. 2015 wurde der Planfeststellungsbeschluss für das Bauvorhaben von Tarek Al-Wazir in seiner Funktion als Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung aufgehoben.

Der Beitrag war in der „Hessenschau“ vom 17. Februar 1978 zu sehen.