Video

zum Video 1991: Welttag des Radios

Thomas Koschwitz

Wie bekommt man die Radiohörer morgens um 6 Uhr aus dem Bett? Welche Rolle spielen dabei die Sitzhaltung, Sprechgeschwindigkeit und Tonlage? Am Welttag des Radios zeigt unser hr-Archivschatz, welche unterschiedlichen Tipps und Tricks Radio-Moderatoren nutzen.

Die Stimme eines Moderators formt und prägt die Radiosendung, wie es auch hr-Moderator Thomas Koschwitz im Jahr 1991 beschreibt. Innerhalb der einzelnen hr-Radioprogramme sprechen die Moderatoren unterschiedlich; bei hr4 geht's seriöser zu, bei hr3 etwas lockerer. Sprachton, Sitzhaltung und Sprechgeschwindigkeit beeinflussen die Moderationsformen der unterschiedlichen Programme und Sendungen.

Der Beitrag war in der Sendung "a propos hr" vom 28. Oktober 1991 zu sehen.

Weitere Informationen

Überblick

Alle Archivschätze auf einen Blick

Ende der weiteren Informationen