Archivschatz 1961: Spargelernte in Lampertheim

Video

zum Video 1961: Spargelernte in Lampertheim

Der Lampertheimer Spargel genießt seit Langem Weltruhm. Als Graf Zeppelin 1936 mit seinem Luftschiff nach Amerika flog, stand Spargel aus Lampertheim auf der exklusiven Speisekarte der Bordküche.

Allein in der Umgebung von Lampertheim wurden 18.754 Zentner Spargel im Jahr 1960 geerntet. Dieser Rekordumsatz brachte den Bauern der Riedgemeinde einen Erlös von 2,5 Millionen Mark. Auch das Jahr 1961 versprach ein gutes Spargeljahr zu werden.

In der Lampertheimer Markthalle fand am 17. April 1961 die erste Spargelversteigerung statt, zu der sich zahlreiche Großverteiler aus Hessen und auch aus anderen Bundesländern eingefunden hatten. Der Direktor der Lampertheimer Warengenossenschaft Karl Kärchen begrüßte die Käufer anlässlich der ersten Versteigerung 1961. Für ein Pfund Spargel der besten Sorte (Klasse A1) wurden 2,20 bis 2,35 Mark erzielt. Die in Lampertheim erzielten Preise waren bundesweit richtungsweisend für andere Versteigerungen.

Der Beitrag war am 18. April 1961 in der "Hessenschau" zu sehen.

Weitere Informationen

Übersicht

Alle Archivschätze auf einen Blick

Ende der weiteren Informationen